Sori Yanagi

Miniatur Butterfly

 

Den Butterfly Hocker entwarf Sori Yanagi 1954. Als Miniatur wird der Hocker seit 2000 vom Vitra Design Museum hergestellt. Der Maßstab ist 1:6.

Maße: 69 x 51 mm, 66 mm hoch.

Zwei gleiche, aus Sperrholz gebogene Elemente sind mit Schrauben unter der Sitzfläche und einer Messingstange verbunden. Die Holzoberfläche ist dunkelbraun gebeizt und lackiert.

Marcel Wanders

Miniatur “Knotted Chair”

Wanders,-Knotted-Chair-006

Der niederländische Designer Marcel Wanders entwarf 1996 den Knotted Chair. Ein aus Aramid Kordeln geknüpftes Netz bildet die Grundform des kleinen Sessels. In Epoxydharz getränkt, wird das Netz in einen Rahmen gehängt und vor dem Trocknen entsprechend in Form gebracht. Ein kleines Video zeigt Ausschnitte der Produktion eines Sessels.

Die Miniatur des Knotted Chairs wird seit 2000 vom Vitra Design Museum hergestellt und angeboten.

Maße der Miniatur: 84 x 107 mm, 118 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Die Miniatur ist genau wie das große Original aus olivgelber Schnur geknüpft und um sie zu stabilisieren mit Kunstharz getränkt. Das übliche Holzkistchen und eine Informationsbroschüre gehört zum Lieferumfang.

Wanders,-Knotted-Chair-001

Wanders,-Knotted-Chair-002

Wanders,-Knotted-Chair-003

Alessandro Mendini

Miniatur „Poltrona di Proust“

Mendini-Proust01

Mendini-Proust03

Poltrona di Proust, das Redesign eines neobarocken Sessels, ist ein Entwurf Alessandro Mendinis aus dem Jahr 1978. Mendini bemalte in der Art des Pointillismus den Stoff und das Holzgestell mit tausenden bunten Farbtupfen und interpretierte so den barocken Sessel neu.

Ursprünglich als Einzelstück geplant, wurden später im Studio Alchimia in Mailand weitere Sessel hergestellt. Heute wird der Sessel Proust und Proust Geometrica vom italienischen Möbelhersteller Cappellini produziert. Die Miniatur „Poltrona di Proust“ wurde 1995 für das Projekt „Edition Vitra Design Museum“ in einer Auflage von ca. 200 Exemplaren von Vitra hergestellt.

Maße der Miniatur: 245 x 170 mm, 255 mm hoch

Maßstab der Miniatur: 1:4,5

Die Miniatur aus Porzellan ist auf der Unterseite von Alessandro Mendini signiert. Die Signatur wird durch Angabe der Jahreszahl ergänzt.

Die vom Vitra Design Museum hergestellten Porzellan Rohlinge wurden in das Mailänder Atelier von Alessandro Mendini geliefert und dort in Handarbeit bemalt. Da das Bemalen der Miniatur sehr aufwendig war, wurde die ursprünglich vorgesehene Auflage von 500 Exemplaren nicht erreicht.

Mendini-Proust02

Ettore Sottsass

Miniatur Carlton

Sottsass-Carlton-001

Die Miniatur des Raumteilers Carlton wurde von Memphis s.r.l Milano im Maßstab 1:6 hergestellt. Die Auflage ist auf 500 Exemplare limitiert. Das Regal ist ein Entwurf von Ettore Sottsass aus dem Jahr 1981.

Maße: 315 x 67 mm, 329 mm hoch.

Das Holzregal ist farbig beschichtet, der Sockel ist mit dem verkleinerten Dekor Bacterio belegt.  Das 1978 von Ettore Sottsass entworfene Muster Bacterio wird heute noch als Laminat von Abet Laminati in verschiedenen Farben hergestellt.

Sottsass-Carlton-002  Sottsass-Carlton-003

Ron Arad

Miniatur „Big Easy Volume 2“

Arad,-Big-Easy-Volume-04

Ron Arad entwarf den Sessel „Big Easy Volume 2“ 1988 und stellte in seinem Londoner „One Off“ Workshop verschiedene Big Easy Sessel aus gebogenem und an den Kanten verschweistem Stahlblech her.

In der Edition Vitra Design Museum von 1995 gab das Museum eine Miniatur dieses Entwurfs in einer limitierten Auflage  heraus. Von den ursprünglich vorgesehenen 1000 Exemplaren wurden weniger als 200 Stück hergestellt.

Maße der Miniatur: 252 x 170 mm, 168 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:5

Die Miniatur aus einem Aluminium-Vollguß ist naturbelassen und glänzend poliert. In die Unterseite ist die Signatur Ron Arads und die Nummerierung der Auflage eingeprägt.

Arad,-Big-Easy-Volume-05

 

Jasper Morrison

Miniaturen Ply Chair

Der Ply Chair ist ein Entwurf aus dem Jahr 1989. Die Miniatur mit geschlossenem Rücken wurde vom Vitra Design Museum in der Zeit von 1994 bis 1999 angeboten. Mit offenem Rücken wird die Miniatur seit 1994 bis heute hergestellt. Maßstab 1:6.

Maße: 65 x 77 mm, 140 mm hoch.

Die Gestellteile sind aus formgeschnittenem Schichtholz. Sitz- und Rücken aus Sperrholz, Oberfläche Birke natur lackiert.

 

Charles und Ray Eames

Miniatur „La Chaise“

Eames-La-Chaise-01

Charles und Ray Eames entwarfen La Chaise für einen Möbelwettbewerb im Museum of Modern Art im Jahr 1948. Das skulpturale Sitzobjekt aus Glasfaser, verchromten Stahlstäben und einem hölzernen Fußkreuz wird erst seit Anfang der 1990er Jahre kommerziell hergestellt.

Die Miniatur von La Chaise wird vom Vitra Design Museum seit 1997 angeboten.

Maße der Miniatur: 242 x 144 mm, 143 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Die Sitzschale der Miniatur ist durchgängig aus Kunsstoff gegossen und weiß lackiert. Sie ruht auf fünf verchromten Stahlstäben, die in dem hölzernen Fußkreuz aus braun gebeizter Buche befestigt sind.

Zur Miniatur gehört ein Holzkistchen und eine kleine Informationsbroschüre.

Eames-La-Chaise-02

Charles und Ray Eames

Miniatur „Lounge Chair und Ottoman“

Eames-Lounge-Ch-001

Charles und Ray Eames entwarfen 1956 den Lounge Chair mit Ottoman. Seit dieser Zeit wird der Sessel aus Holz und Leder vorwiegend in Handarbeit von Hermann Miller, USA und später von Vitra, Weil am Rhein hergestellt. Der Sessel wurde sehr schnell zum Bestseller und ist heute unter den Klassikern modernen Möbeldesigns nicht mehr wegzudenken.

Die Miniatur des Lounge Chair und Ottoman wird vom Vitra Design Museum seit 1997 angeboten.

Maße der Miniatur:
Sessel:  130 x 151 mm, 132 mm hoch.
Hocker: 110 x 89 mm, 74 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Die Miniatur besteht wie das große Original aus drei gebogenen und palisanderfarbig gebeizten Schichtholzelemente für den Sessel und einem Holzelement für den Hocker. Die Untergestelle und Rückenverbinder sind aus matt schwarzem Gußaluminium hergestellt und teilweise natur poliert. Der Sessel ist mit einem drehbaren 5-Sternfuß und der Hocker mit einem nicht drehbaren 4-Sternfuß ausgestattet. Die geknöpften Kissen und Armauflagen sind mit schwarzem Leder bezogen .

Zur Miniatur des Lounge Chair und Ottomann gehört das übliche Holzkistchen und eine Informationsbroschüre.

Eames-Lounge-Ch-003

Eames-Lounge-Ch-004

Martino Gamper

Miniatur „db Sedia“

  

Der Stuhl „db Sedia“ ist ein Entwurf von Martino Gamper. Ein Einzelstück im Maßstab 1:1 wurde 2009 für die Ausstellung Autoprogettazione Revisited, eine Gruppenausstellung der Architectural Association London hergestellt. Die Ausstellung war eine Antwort auf Enzo Maris Projekt Autoprogettazione der 1970er Jahre.

Maße der Miniatur: 77 x 78 mm, 157 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Die Miniatur besteht aus 9 gleichgroßen Brettern für das Sitzteil, 3 unterschiedlich großen Brettern für den Rücken und 4 Leisten zur Verbindung aller Bauteile. Die Ausführung ist Kiefer/Fichte,  farblos lackiert.

Diese Miniatur schenkte mir ein Sammlerfreund aus Spanien, der nicht nur Vitra Miniaturen sammelt, sondern auch Miniaturen selber anfertigt. Da sie am 24. Dezember bei mir eintraf, war es natürlich ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk und eine interessante Ergänzung meiner Sammlung.

Ludwig Mies van der Rohe

Miniatur „Weißenhof-Sessel MR 20“

Mies_Weissenhof-02

Mies_Weissenhof-01

Die Miniatur des von Mies van der Rohe entworfenen Sessels MR 20 wurde vom Vitra Design Museum in den Jahren von 1996 bis 2010 angeboten.

Maße der Miniatur: 98 x 143 mm, 133 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Das Gestell der Miniatur ist aus verchromtem, ca. 4 mm starkem Eisendraht hergestellt. An der hinteren Kufe ist das Gestell wie beim großen Original in der Mitte zusammengesetzt. Das dunkelblaue Geflecht der Sitz- und Rückenfläche sowie der Armauflagen endet im Bereich der Gestelle mit der von Lilly Reich vorgesehenen Querwicklung.

Zur Miniatur gehört das vom Vitra Design Museum mitgelieferte Holzkistchen und eine Broschüre.

Kurze Informationen zum Entwurf. > Mehr