Alvar Aalto

21. August 2016

Miniatur „E60 Hocker“

Aalto_E60-Hocker-001

Alvar Aalto entwarf im Jahr 1933 den Hocker Modell 60 mit drei Beinen. Ein Jahr später folgte die vierbeinige Variante mit der Bezeichnung E60. Der Hocker mit seinen L-förmigen Holzbeinen lässt sich platzsparend zu einer spiralförmigen Skulptur stapeln und wird noch heute vom finnischen Möbelhersteller Artek hergestellt.

Vorbild für die von mir angefertigte Miniatur ist der vierbeinige Hocker, den ich in eine Aalto Ausstellung der Architektenkammer NRW in Düsseldorf sah. Ich hatte die Möglichkeit, den Hocker zu vermessen und alle wichtigen Details im Bild festzuhalten.

Maße der Miniatur: Ø 70 mm, 73 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Meine Aufzeichnungen und Fotos haben mir sehr geholfen, die Miniatur originalgetreu herstellen zu können. Aus 9 Lagen 0,6 mm starkem Birkenfurnier habe ich die Sitzplatte und die Hockerbeine verleimt. Um die 90° Biegung der Beine zu erreichen, habe ich schmale Furnierstreifen fest um eine Form gespannt und nach dem Aushärten des Leims auf Breite und Länge geschnitten. Wie beim großen Original „verbinden“ je 3 Kreuzschlitzschrauben im Miniformat 1,0 x 3 mm – zusätzlich jedoch mit einer festen Verleimung – Sitz und Hockerbeine. Die Oberflächen des Hockers habe ich seidenmatt lackiert.

Aalto_E60-Hocker-02  Aalto_E60-Hocker-03

Aalto_E60-Hocker-04

Aus meinem Bücherschrank

21. August 2016

Alvar Aalto · Objekt- und Möbeldesign

Aalto_01
„Der finnische Architekt und Designer Alvar Aaalto (1898-1976) entwarf für viele seiner modernen Bauten – von der Arbeiterwohnung bis zur Fabrikantenvilla – auch die Inneneinrichtung. Die von ihm gestalteten Stühle, Lampen, Möbel und Objekte strahlen in ihrer auf das Wesentliche reduzierten Form skandinavische Frische aus. Alvar Aaltos geschwungene Glasvase »Savoy« zählt zu den Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts – und wird wie viele andere seiner Entwürfe bis heute produziert.

Die wichtigsten Möbel und Objekte von Alvar Aalto werden hier mit historischen wie aktuellen Aufnahmen und präzisen Beschreibungen vorgestellt.“

Text: Klappentext des Verlages.

Josef Hoffmann und Koloman Moser

14. August 2016

Miniatur „Purkersdorfer Tisch“

Hoffmann_Purkersdorfer-Tisch-01

Die Eingangshalle des von Josef Hoffmann gebauten Sanatoriums in Purkersdorf wurde mit Sesseln und Tischen ausgestattet, die er im Jahr 1903 gemeinsam mit Koloman Moser entwarf. Die Möbel sind in der damals neu gegründeten Wiener Werkstätte angefertigt worden.

Miniaturen der Sessel und Tische wurden von der Galerie Ambiente in Wien hergestellt und ich hatte das Glück, die letzte Miniatur des Tisches kaufen zu können. Leider fehlen mir die Miniaturen der Sessel.

Maße der Miniatur: 100 x 100 mm, 110 mm hoch

Maßstab der Miniatur: 1:6

Das Gestell der  Miniatur ist aus massiven Holzleisten im Querschnitt von 6 x 6 mm hergestellt, die sechseckige Tischplatte und der Mittelboden bestehen aus 3 mm starkem Sperrholz. Mit Ausnahme der schwarzen Gleiter sind alle Oberflächen weiß lackiert.

Hoffmann_Purkersdorfer-Tisch-02

Hoffmann_Purkersdorfer-Tisch-04
Foto: Ausschnitt aus dem Buch Wiener Werkstätte des Taschen Verlages, Teilbereich der Eingangshalle des Sanatoriums.

Marcel Breuer

07. August 2016

Miniatur „Stuhl Modell ti 3d“

Breuer-Stuhl-ti-3d_01

Der von Marcel Breuer im Jahr 1923 entworfene Stuhl Modell ti 3d wurde in der Tischlerwerkstatt des Bauhauses in Kleinserie hergestellt. Holzleisten mit einheitlichem Querschnitt wurden für das Untergestell verwendet und zwei unterschiedlich große, aus leichtem Sperrholz zugeschnittene Platten, bildeten die Sitz- und Rückenfläche. Der Stuhl erhielt einen Ölfarbenanstrich in weiß und hellgrau und zeigte so die Differenzierung der Funktionen. Unter der Werkstattnummerierung ti 3a wurde der gleiche Entwurf als Kinderstuhl in 3 Größen hergestellt.

Die Miniatur des ti 3d habe ich für meine Sammlung angefertigt.

Maße der Miniatur: 66 x 80 mm, 146 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Das Gestell der Miniatur besteht aus 5 x 5 mm Kiefernleisten und ist weiß lackiert. Das Sperrholz für Sitz und Rücken habe ich aus drei Lagen 0,6 mm Buchenfurnier verleimt und nach dem Zuschnitt hellgrau lackiert. Informationen zur Lackierung und Maßen des Originalstuhls habe ich dem Buch Marcel Breuer Design entnommen.

 

Breuer-Stuhl-ti-3d_02

Breuer-Stuhl-ti-3d_03

 

Aus meinem Bücherschrank

07. August 2016

Marcel Breuer • Designer und Architekt

Buch_-Marcel-Breuer-04„Marcel Breuer, 1902 in Ungarn geboren und dort aufgewachsen, studierte am Bauhaus und leitete dort von 1925 bis 1928 die Möbelwerkstatt als Jungmeister. Bereits mit 23 Jahren gehörte er am Bauhaus zu den wichtigen Figuren. Protegiert von Walter Gropius entwickelte Breuer zahlreiche Stahlrohrmöbel wie den legendären Sessel Wassily, die ihren Erfinder bald international bekannt machten. Mit Möbeln aus Aluminium und verformtem Schichtholz schrieb er in den 1930er Jahren erneut einmal Designgeschichte, ehe er 1937 in die Vereinigten Staaten übersiedelte. Zunächst als Dozent an der Harvard  University tätig, startete Breuer hier eine zweite, überaus erfolgreiche Karriere als Architekt. Seine der Moderne verpflichteten Bauten, vor allem Einfamilienhäuser, Universitäts- und Bürogebäude sowie Kirchen und Museen, fanden weltweit Beachtung und galten vor allem in den 1950er und 1960er Jahren als vorbildlich.“

Text: Klappentext des Verlages

Ron Arad

31. Juli 2016

Miniatur “ Big Easy“

Arad,-Big-Easy-001

Ron Arad entwarf den skulpturalen Sessel »Big Easy« im Jahr 1988. In seiner Londoner Werkstatt »One Off« produzierte er den aus Stahlblech zusammengeschweißten Sessel handwerklich als Einzelstücke oder in limitierten Kleinserien. Von dem zunächst noch sehr grob verschweißten Sessel produziert das Vitra Design Museum seit 2002 eine Miniatur und vertreibt diese über den Museumsshop oder ausgesuchte Möbelhäuser.

Maße der Miniatur: 214 x 131 mm, 172 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Artikelnummer der Miniatur: 20253901

Die Miniatur ist aus geschwärztem Edelstahlblech hergestellt. An den geschliffenen „Schweißkanten“ ist das Metall in unregelmäßigen Verläufen blank geschliffen.

Zur Miniatur gehört ein Holzkistchen des Vitra Design Museums und eine kleine Informationsbroschüre.

Arad,-Big-Easy-002

Arad,-Big-Easy-003

 

Ron Arad

24. Juli 2016

Miniatur „Well Tempered Chair“

Arad_Well_Tempered-001

Für das Projekt Vitra Edition entwarf Ron Arad 1986 diesen Sessel aus scharfkantig zugeschnittenen Edelstahlblechen. Die zu Bögen gefalteten und miteinander verschraubten Metallzuschnitte bilden einen Sessel, der durch die Federeigenschaften des Materials ein überraschendes Sitzerlebnis vermittelt. Die Miniatur des Well Tempered Chairs wird seit 1994 vom Vitra Design Museum hergestellt und vertrieben.

Maße der Miniatur: 157 x 129 mm, 131 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Artikelnummer der Miniatur: 20222101

Wie beim großen Original bestehen die Metallzuschnitte der Miniatur aus dünnen Federstahlblechen. Die gespannten Bögen für Armlehnen, Sitz und Rücken sind durch nur 3 mm große Sechskantschrauben miteinander verbunden. Die Kufen des Sessels sind mit schwarzen Kunststoffkedern ausgestattet.

Arad_Well_Tempered-002

Arad_Well_Tempered-003

Aus meinem Bücherschrank

24. Juli 2016

Ron Arad: No Discipline

Buch_Ron-Arad_01Das Buch in englischer Sprache begleitet die vom 2. August 2009 bis 19. Oktober 2009 stattfindende Ausstellung

Ron Arad: No Discipline

im Museum of Modern Art, New York. Zahlreichen Abhandlungen und mehr als 150 Abbildungen informieren über die Arbeit Ron Arads.

 

Marcel Breuer

17. Juli 2016

Miniatur „Lattenstuhl Modell ti 1a“

Breuer-Lattenstuhl-03

Marcel Breuer entwickelte in den Jahren von 1922 bis 1925 verschiedene Versionen des Lattenstuhls. Der in der Tischlerwerkstatt des Bauhauses in Kleinserie hergestellte Stuhl erhielt die Werksattnummerierung  ti 1a. Vorbild für die vom Vitra Design Museum hergestellte Miniatur ist die 2. Version des Entwurfs, dessen Gestell aus unterschiedlich langen, aber im Querschnitt gleich starken Latten besteht.

Die Miniatur des Vitra Design Museums wurde in den Jahren von 2003 bis 2007 hergestellt.

Maße der Miniatur: 95 x 100 mm, 160 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Artikelnummer der Miniatur: 20252601

Das Gestell der Miniatur ist aus unterschiedlich langen Buchenleisten mit einem Querschnitt von 4 x 10 mm hergestellt, braun gebeizt und seidenmatt lackiert. Eine leichte Bespannung aus schwarz-rot gestreiftem Stoff bildet die Sitzfläche, die Rückenlehne besteht aus zwei schmalen Gurten.

 

Breuer-Lattenstuhl-04

Breuer-Lattenstuhl-05

Aus meinem Bücherschrank

17. Juli 2016

Marcel Breuer Design

Buch_-Marcel-Breuer-03„Die Stahlrohrstühle aus den 20er Jahren von Marcel Breuer (1902-1981) wurden zu Klassikern der Möbelgeschichte. Heute gehören sie auch zum Alltag, sind sie doch in zahllosen Wohnungen, Büros, Cafés zu sehen. »es geht mit jedem jahr besser und besser. am ende sitzt man auf einer eleastischen luftsäule«, erläutert Breuer 1926 seine ersten Stühle. Breuer wurde vom Bauhausschüler zu einem der bedeutendsten Möbeldesigner und Inneneinrichter des 20. Jahr-hunderts. Dieser Band bietet eine vielfältige Zusammenstellung seiner Werke aus den 20er bis 50er Jahren.“

Text: Klappentext des Verlages