Gerrit T. Rietveld

Miniatur „Armlehnstuhl“

Rietveld-Armlehnstuhl-1
Armlehnstuhl im Maßstab 1:1 

Den “Armlehnstuhl” von Gerrit Rietveld sah ich im August 2012 im Vitra Design Museum in Weil am Rhein. Dort fand in der Zeit vom 17. Mai. bis 16. September 2012 die Ausstellung

Gerrit Rietveld · Die Revolution des Raums

statt. Der in der Ausstellung gezeigte Stuhl ist ein Exponat aus der Sammlung des Centraal Museums in Utrecht. Das Gestell des Stuhles ist aus Kiefernholz angefertigt und die Sitzfläche ist mit einem an den Ecken ausgeschnittenen Stück Leder belegt. Die Rückenlehne aus einem 20 cm breiten Lederstreifen ist an je drei Seiten der oberen Gestellenden mit Polsternägeln angebracht.

In der Sammlung des Centraal Museums in Utrecht gibt es eine weitere Version aus Eichenholz. Die Sitzauflage dieses Stuhls liegt nicht lose auf, sondern ist allseitig mit Polsternägeln befestigt. In Daniele Baronis Buch „Ursprung des modernen Möbels – das Werk Rietvelds“ ist dieser Stuhl veröffentlicht.

Rietveld-Armlehnstuhl-2

Gerrit Rietveld entwarf den Armlehnstuhl – auch Lehnstuhl genannt – im Jahr 1908. Der Stuhl aus Holz und Leder in seiner schlichten und reduzierten Form gilt als erster und wichtiger Möbelentwurf Rietvelds. 55 Jahre später, im Jahr 1963, entwarf Gerrrit Rietveld einen ebenso auf das Wesentliche reduzierten Stuhl für den Umbau des Juweliergeschäftes Steltman in Den Haag. Der sogenannte „Steltman-Stuhl“ war Rietvelds letzter Möbelentwurf.

Maße der Miniatur: 91 x 68 mm, 142 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Vorbild für die von mir angefertigte Miniatur war der im Vitra Design Museum ausgestellte Stuhl in Kiefernholz. Hellbraun gebeizte Leisten aus Kiefernholz bilden das Stuhlgestell, die Sitzfläche und die Rückenlehnenbespannung sind in braunem Leder ausgeführt.

Rietveld-Armlehnstuhl-3  Rietveld-Armlehnstuhl-4

Rietveld-Armlehnstuhl-5

Rietveld-Armlehnstuhl-6

 

Kommentare sind geschlossen.