Giancarlo Piretti

Miniatur „Plia“

Piretti,-Plia-01

1968 entwarf der italienische Möbeldesigner Giancarlo Piretti den Klappstuhl Plia. Die drei Arretierungen  für die Vorderbeine , die Hinterbeine und den Sitz befinden sich in einem einzigen Gelenk. Das Sitz- und Rückenelement aus Cellidor-Kunststoff verleihen dem Stuhl eine außergewöhnliche Transparenz. Die Miniatur dieses Stuhles wurde vom Vitra Design Museum in einer Auflage von 10 Exemplaren im Maßstab 1:6   produziert.  Je eine der Miniaturen befindet sich in den vier Sätzen der Miniaturenausstellung

„Designmaßstäbe  – 100 klassische Sitzmöbel“.

Seit Juni 1997 werden die vier Ausstellungssätze des Vitra Design Museums weltweit parallel gezeigt. Im Katalog zur Ausstellung ist die Miniatur unter der Position 76 aufgeführt.

Maße: 78 x 83 mm, 125 mm hoch.

Das ovale Metallgestell der Miniatur ist verchromt, die Sitzplatte und das Rückenteil sind aus transparentem Kunststoff gefertigt.

Piretti,-Plia-02  Piretti,-Plia-03

Piretti,-Plia-04

Kommentare sind geschlossen.