Pavel Janák

Miniatur „Janák Chair“

Diesen Stuhl im Stil des tschechischen Kubismus entwarf der Prager Architekt Pavel Janák im Jahr 1911. Schräg angeschnittene Flächen und kristalline Formen bestimmen Janáks kubistischen Möbelentwürfe genauso wie auch seine realisierten Bauten und  Keramikobjekte. Der ursprünglich in Eiche ausgeführte Stuhlentwurf wird heute von Modernista s.r.o. in Prag in der Kombination Buche/Nussbaum in Originalgröße und als Miniatur hergestellt.

Maße der Miniatur: 67 x 74 mm, 136 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:7

Das Gestell und die dreieckige Rückenlehne der Miniatur ist aus Buchensperrholz hergestellt, der Sitzrahmen mit eingesetztem Muldensitz besteht aus Walnussholz. Die Oberfläche des Stuhls ist komplett braun gebeizt und seidenmatt lackiert.

Zur Miniatur gehört die oben abgebildete,  im kubistischen Stil gestaltete Faltschachtel aus transparentem Kunststoff mit einem kleinen Sockel aus schwarzem Karton.

Für die „Edition Vitra Design Museum“ von 1995 entwarf Alessandro Mendini drei Varianten des Janák Chairs als Re-design. Die folgende Abbildung ist ein Auszug aus dem vom Vitra Design Museum aufgelegten Faltprospekt.

Kommentare sind geschlossen.