Charles Rennie Mackintosh

Miniaturen „Hill House Chair“ 

Mackintos_Hill-House-05

Den Hill House Chair entwarf der britische Architekt und Möbelentwerfer Charles Rennie Mackintosh im Jahr 1904 für die Einrichtung des von ihm entworfenen Hill House im schottischen Helensburgh. Der Stuhl mit dem extrem hohen Leiterrücken war ursprünglich nicht als Sitzgelegenheit gedacht, sondern als Dekorationselement für das Schlafzimmer des Hauses.

Die Rückenlehne mit den bereits in Bodenhöhe beginnenden Querstreben endet mit einem Gitter aus 25 Quadraten.

Die Miniaturen aus der Kollektion des Vitra Design Museums sind die ersten Modelle, die im Jahr 1992 von Vitra aufgelegt wurden. Die Miniatur mit dem dunkelgrünen Sitz und der ersten Modellbezeichnung 12 001 wird seit 1992 bis heute hergestellt. Die Produktion der pinkfarbigen Miniatur endete 2010

Maße der Miniaturen: 68 x 62 mm, 234 mm hoch.

Maßstab der Miniaturen: 1:6

Das Holzgestell der Miniatur ist schwarz gebeizt und seidenmatt lackiert. Der leichte, in den Sitzrahmen eingebaute Sperrholzsitz ist gepolstert und mit Velloursstoff in dunkelgrün und pink bezogen.

Zu den Miniaturen gehört ein Holzkistchen des Vitra Design Museums und eine Informationsbroschüre.

Mackintos_Hill-House-02

 

Kommentare sind geschlossen.