Charles & Ray Eames, Sori Yanagi, Le Corbusier…

Miniaturen und deren Vorbilder aus der Sammlung Georgi

Gerne veröffentliche ich heute die mir von Benedikt Georgi zur Verfügung gestellten Bilder seiner kleinen und großen Schätze.

Hier steht die Miniatur des EA 108 im Maßstab 1:6 nach dem Entwurf von Charles & Ray Eames auf dem ebenso mit schwarzem Leder bezogenen großen Vorbild. Die Aluminium Chairs werden seit über 70 Jahren hergestellt und auch die Miniatur, die seit 2001, also seit mehr als 18 Jahren hergestellt wird, ist inzwischen erwachsen geworden.

Dieses Bild zeigt die Butterfly Stools, entworfen von Sori Yanagi, als Miniatur im Maßstab 1:6 und in der großen Originalversion. Der Entwurf von 1954 ist nach wie vor hochaktuell und wird noch heute in beiden Größen hergestellt.

Der Sessel LC2 wurde als Miniatur im Maßstab 1:6 in den Jahren von 2004 bis 2014 vom Vitra Design Museum hergestellt. Das große Original, ein Entwurf aus dem Büro von Le Corbusier, (heute wird der Entwurf Charlotte Perriand zugeschrieben) wird sehr erfolgreich seit 1965 in der „Cassina I Maestri“ Kollektion hergestellt.

Das folgende Bild zeigt die neueste Vitrinendekoration mit einigen Miniaturen aus der Sammlung von Benedikt Georgi.


Fotos (4): Benedikt Georgi

Neben den wunderschönen Miniaturen aus der Vitra Miniatures Collection befinden sich einige Raritäten in der Dekoration, die jedes Sammlerherz höher schlagen lässt. Auf dem mittleren Regalboden steht die Miniatur des Klappstuhls MC 769 von Pierre Chareau und auf dem zweiten Boden von unten stehen die Miniaturen des dreibeinigen Stuhls B1 von Stefan Wewerka und des Sessels Zyklus von Peter Maly.

MC 769 und Zyklus sind Einzelanfertigungen, vom dreibeinigen B1 wurden limitiert 10 Exemplare hergestellt.

Kommentare sind geschlossen.