Archiv für die Kategorie ‘Eames’

Charles & Ray Eames

Sonntag, 13. November 2016

Charles & Ray Eames, Miniatur DSW schwarz
Junghans Meister Telemeter

eine-frage-der-zeit_03

Im Magazin Blickpunkt meines Versorgungsunternehmens, der AVU in Gevelsberg, ging es um das Thema Zeit. Beim ersten Durchblättern machte ich spontan halt auf Seite 06, denn hier erschien das wunderschöne Foto der Miniatur des DSW von Ray & Charles Eames, dekoriert mit einer wertvollen Junghans Herren-Armbanduhr.

Mit Unterstützung von Britta Worms, der verantwortlichen Radakteurin des Blickpunkt, nahm ich Kontakt zum Neu-Ulmer Fotografen Nik Schölzel auf, der mir das Foto des DSW zur Verfügung stellte.

Für ihre tolle Unterstüzung danke ich Frau Worms und Herrn Schölzel ganz herzlich.

eine-frage-der-zeit_02
Foto: Nik Schölzel

Auch die folgenden Abbildungen überließ mir Nik Schölzel zur Veröffentlichung in meinem Blog.

Die Omega Speedmaster Mark II fühlt sich offensichtlich sehr wohl im Schoß von Gaetano Pesces La Mama. Grete Jalks Laminated Chair trägt ohne Mühen zwei schwere Tudor Heritage Ranger und auch den anderen Miniaturen stehen die Uhren renommierter Hersteller sehr gut.

eine-frage-der-zeit_07
Foto: Nik Schölzel

eine-frage-der-zeit_06
Foto: Nik Schölzel

eine-frage-der-zeit_05
Foto: Nik Schölzel

eine-frage-der-zeit_04
Foto: Nik Schölzel

Charles & Ray Eames

Sonntag, 23. Oktober 2016

Miniatur “ DSW gelb“

eames-dsw-gelb-001

Die Miniatur des DSW in gelb konnte ich vor einigen Tagen für meine Sammlung erwerben. Bisher gibt es nur die schwarze  Miniatur mit der Artikelnummer 20211005, die vom Vitra Design Museum seit 2005 hergestellt wird und die weiße Miniatur, die im Jahr 2002 limitiert als Werbemodell produziert wurde.

Der Verkäufer der gelben Miniatur teilte mir mit, daß es sich um eine Sonderedition in limitierter Auflage handelt. Auf dem Deckel des Holzkistchens ist das Produktionsdatum 22.05.2004 angegeben. Das Füllmaterial (Papierschnipsel) und das Papier, in welches die Miniatur eingeschlagen ist, ist ebenfalls gelb.

Wenn Sammler und Leser meines Blogs über mehr Informationen zur Miniatur verfügen, würde ich mich über eine Nachricht sehr freuen.

eames-dsw-gelb-002

eames-dsw-gelb-005

Die Kunststoffschale meiner neuen Miniatur ist wesentlich dunkler als die der Miniatur des DSR, die vom Vitra Design Museum in den Jahren von 1992 bis 2004 hergestellt wurde. Zum Vergleich habe ich das folgende Foto angefertigt.

eames-dsw-gelb-004

Charles Eames und Eero Saarinen

Sonntag, 12. Juni 2016

Miniatur „Organic Armchair“

Eames-Saarinen-Organic-Chair-001

Charles Eames und Eero Saarinen entwarfen 1940 gemeinsam den Organic Armchair als Beitrag für den Wettbewerb „Organic Design in Home Furnishings“ des Museum of Modern Art in New York. Der Sessel mit seiner verformten Holzschale wurde auf Grund fehlender Produktionstechniken erst in den 1950er Jahren für kurze Zeit in den USA in Serie hergestellt. Seit 2006 wird der Organic Chair in seiner ursprünglichen Form und auch als Organic Highback  von Vitra produziert.

Die Miniatur des Organic Chairs wird seit 1997 vom Vitra Design Museum angeboten.

Maße der Miniatur: 125 x 111 mm, 153 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Artikelnummer der Miniatur: 20246101

Die Sitzschale der Miniatur ist aus verformtem Sperrholz hergestellt, mit Schaumgummi belegt und mit schwarzem Stoff bezogen. Die Stuhlbeine aus massivem Birkenholz sind leicht gebeizt und klar lackiert.

Eames-Saarinen-Organic-Chair-002

Eames-Saarinen-Organic-Chair-003

Charles und Ray Eames

Sonntag, 17. April 2016

Miniatur „Aluminium Chair“ Modell EA 105 !!

Eames-Alu-Chair-EA105-01

Eine Miniatur des Aluminium Chairs ohne Armlehnen zu bekommen, das war schon immer mein Wunsch. Deshalb kaufte ich vor einigen Tagen eine Miniatur des Aluminium Chairs antiquarisch. Antiquarisch deshalb, weil ich mir nicht sicher war, ob sich die Armlehnen so einfach lösen lassen und ich wollte auch nicht eine neue und teure Miniatur zerstören.

Die Schraubverbindung der Armlehnen ließ sich nach Demontage des Untergestells problemlos lösen. Es blieben nur die Bohrlöcher für die Schraubverbindung sichtbar, die ich später mit Spachtelmasse verschlossen habe und nach dem Aushärten mit einem Chromlack retuschierte.

Die leichte Patina auf den Chromgestellen habe ich sorgfältig mit einem Wattebausch und Poliertuch – beides natürlich auch im Maßstab 1:6 🙂 – rückstandsfrei beseitigen können. Nach der Montage des Sitzelementes auf das Untergestell konnte ich eine wunderschöne neue Miniatur meiner Sammlung hinzufügen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Eames-Alu-Chair-EA105-02

 

 

Aus meinem Bücherschrank

Sonntag, 17. April 2016

„Objekt- und Möbeldesign · Charles und Ray Eames“

Buch_Eames-01Im Laufe von fast vier Jahrzehnten gemeinsamer Arbeit von Charles (1907-1978) und Ray (1912-1988) Eames entstand eine Design-Welt voller Wunder und Entdeckungsmöglichkeiten. Legendär ist der »Lounge Chair« für den befreundeten Regisseur Billy Wilder; mit demselben kreativen Anspruch gestaltete das amerikanische Designer-Paar auch die bunte Garderobe »Hang-it-all« für Kinder ebenso wie Stühle, Beistelltische oder Büroein-richtungen.

Die wichtigsten Möbel und Objekte von Charles und Ray Eames werden hier mit historischen wie aktuellen Aufnahmen und präzisen Beschreibungen vorgestellt.

Text: Klappentext des Verlages

Aus meinem Bücherschrank

Sonntag, 21. Februar 2016

Eames

Buch_EamesGenerell ist das Ehepaar Charles und Ray Eames bekannt für ihre Möbelentwürfe. Zu ihrem umfassenden Schaffensgebiet gehören neben den Bereichen Architektur und Industriedesign auch die Fotographie und der Film. Das Buch berichtet über alle Gebiete Ihrer außerordentlichen Karriere, von Versuchen mit Möbeln und Sperrholzverformung über die Case-Study-Häuser, die Zusammenarbeit mit Herman Miller sowie ihre Filme.

 

Charles und Ray Eames

Sonntag, 17. Januar 2016

Miniaturen der ‚Plywood Group’

Eames-Plywood-02

1946 stellten Charles und Ray Eames ihre ersten Möbel aus dreidimensional verformtem Schichtholz vor. Zur Plywood Group gehören ein hoher und ein niedriger Stuhl sowie ein passender Tisch. Stühle und Tische wurden zuerst mit Untergestellen aus Holz und später auch mit Gestellen aus Stahlrohr produziert. Eine weitere Innovation waren die zur Verbindung von Sitzschale und Untergestell eingesetzten Hartgummischeiben, die sogenannten Shockmounts.

Im ersten Jahr der Miniaturenproduktion bot das Vitra Design Museum bereits sechs Miniaturen der Plywood Group an. 1993 und 1994 folgten vier weitere Miniaturen  und zuletzt im Jahr 1997 eine auf 500 Exemplare limitierte Auflage des LCW mit Fellbezug. Drei Miniaturen werden noch heute angeboten.

Maße der Miniaturen DCW: 82 x 95 mm, 122 mm hoch.

Maße der Miniaturen LCW: 93 x 100 mm, 113 mm hoch.

Maße der Miniaturen CTW:  Ø 147 mm, 66 mm hoch.

Maße der Miniatur LCM: 92 x 103 mm, 109 mm hoch.

Maßstab aller Miniaturen: 1:6

Meine früheren Beiträge über die Stühle und Tische der Plywood Group habe ich überarbeitet und alle bis heute vom Vitra Design Museum hergestellten Miniaturen dieser Modellreihe zusammengefasst. Wie bereits in anderen Beiträgen nenne ich zu jeder Miniatur die wichtigsten Daten, wie die Modellbezeichnung des Entwurfs, die Artikelnummer und den Produktionszeitraum der Miniatur. Auch gebe ich Informationen zur Ausführung.

Die Anordnung der Abbildungen habe ich in der Reihenfolge vorgenommen, in der das Vitra Design Museum die Miniaturen aufgelegt hat.

Eames_DCW-natur-001

Modell:  DCW · Dining Chair Wood
Artikelnummer:   12081, seit 1993 Artikelnummer 2081
Produktionszeitraum:   1992 bis 2002
Ausführung:   laminiertes und verformtes Schichtholz aus Birkenfurnier, leicht angebeizt und seidenmatt lackiert.

Eames_DCW-rot-001

Modell: DCW · Dining Chair Wood
Artikelnummer: 12082, seit 1993 Artikelnummer 2082,
2003 wurde die 8-stellige Artikelnummer 20208102 eingeführt.
Produktionszeitraum: 1992 bis heute
Ausführung: wie vor, jedoch rot gebeizt und seidenmatt lackiert.

Eames_LCW-natur-001

Modell: LCW · Lounge Chair Wood
Artikelnummer: 12084, seit 1993 Artikelnummer 2084,
2003 wurde die 8-stellige Artikelnummer 20208401 eingeführt.
Produktionszeitraum: 1992 bis heute
Ausführung: wie vor, jedoch ungebeizt und seidenmatt lackiert.

Eames_LCW-rot-001

Modell: LCW · Lounge Chair Wood
Artikelnummer: 12085, seit 1993 Artikelnummer 2085
Produktionszeitraum: 1992 bis 1999
Ausführung: wie vor, jedoch rot gebeizt und matt lackiert.

Eames_CTW-natur-001

Modell: CTW · Coffee Table Wood
Artikelnummer: 12091, seit 1993 Artikelnummer 2091
Produktionszeitraum: 1992 bis 1994
Ausführung: wie vor, leicht angebeizt und matt lackiert.

Eames_CTW-rot-001

Modell: CTW · Coffee Table Wood
Artikelnummer: 12092, seit 1993 Artikelnummer 2092
Produktionszeitraum: 1992 bis 1994
Ausführung: wie vor, rot gebeizt und matt lackiert.

Eames_DCW-schwarz-001

Modell:  DCW · Dining Chair Wood
Artikelnummer: 2083
Produktionszeitraum: 1993 bis 2002
Ausführung: wie vor, schwarz gebeizt und matt lackiert.

Eames_LCW-schwarz-001

Modell: LCW · Lounge Chair Wood
Artikelnummer: 2086
Produktionszeitraum: 1993 bis 2000
Ausführung: wie vor, jedoch schwarz gebeizt und matt lackiert.

Eames_CTW-schwarz-001

Modell: CTW · Coffee Table Wood
Artikelnummer: 2093
Produktionszeitraum: 1993 bis 2001
Ausführung: wie vor, schwarz gebeizt und matt lackiert.

 

Eames_LCM-schwarz-001

Modell: LCM · Lounge Chair Metal
Artikelnummer: 2181,
2003 wurde die 8-stellige Artikelnummer 20218101 eingeführt.
Produktionszeitraum: 1994 bis heute
Ausführung: wie vor, jedoch schwarz gebeizt und seidenmatt lackiert, Gestell Eisendraht vernickelt.

Eames_LCW-Fell-001

Modell: LCW · Lounge Chair Wood
Artikelnummer: 2481
Produktionszeitraum: 1997 bis 2000, limitiert auf 500 Exemplare.
Ausführung: wie vor, jedoch schwarz gebeizt und seidenmatt lackiert, Fellbezug.

Charles und Ray Eames

Sonntag, 13. Dezember 2015

Miniatur “ Occasional Table LTR“

Eames-Occasional-Table-LTR-01

1950 entwarfen Charles und Ray Eames Kunststoffstühle mit verschiedenen Untergestellen aus gebogenem und punktgeschweißtem Stahldraht. Zur gleichen Zeit entstand der niedrige, mit einer laminierten Holzplatte versehenen Beistelltisch LTR.

Das Gestell dieses Tisches besteht aus zwei U-förmigen Seitenteilen, deren Enden in die Plattenunterseite eingelassen sind und allseitig durch sich kreuzende Verstrebungen stabilisiert werden.

Die Miniatur dieses Tischchens produzierte Herman Miller, Zeeland/Michigan, USA.

Maße der Miniatur: 98 x 87 mm, 69 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: ca. 1:4

Das ca. 4 mm starke Tischblatt der Miniatur ist aus Spanplatte hergestellt und beidseitig mit weißem und schwarzem Schichtstoff belegt. Die Plattenkanten sind schräg angefräst und unbehandelt.

Das Untergestell ist aus unterschiedlich starkem Eisendraht hergestellt und vernickelt. Wie beim großen Original sind die Gestellenden der Seitenteile in die Unterseite der Platte eingelassen.

Zur Miniatur gehört ein mit dem Miller Logo bedruckter kleiner Faltkarton.

Eames-Occasional-Table-LTR-02

Eames-Occasional-Table-LTR-03

Charles und Ray Eames

Sonntag, 06. Dezember 2015

Miniaturen „Stools“

Eames-Stool-Vitra-und-Miller

1960 erhielt das Eames Office den Auftrag, drei Empfangsräume im New Yorker Time & Life Gebäude zu gestalten. Für dieses Projekt entwarf Ray Eames Hocker aus gedrechseltem Nussbaumholz. Von den vier unterschiedlichen Profilvarianten dieser maßlich identischen Hocker werden heute von Vitra drei Modelle hergestellt.

Miniaturen der Stools wurden vom amerikanischen Hersteller Herman Miller angeboten und heute noch vom Vitra Design Museum.

Die von Herman Miller hergestellten Miniaturen sind aus Holz gedrechselt, in unterschiedlichen Brauntönen gebeizt und lackiert. Verpackt sind die Miniaturen in einem naturfarbigen und mit dem Miller Logo bedruckten Karton. Eine zusätzliche Wellkartoneinlage schützt die Miniaturen vor Beschädigungen.

Maße der Miller Miniaturen: 39 mm Ø, 50 mm hoch.

Maßstab der Miller Miniaturen: ca. 1:8

Eames-Stools-Miller01

Die Miniaturen des Vitra Design Museums sind aus mehrlagig verleimtem, massivem Nussbaumholz gedrechselt und klar lackiert. Die Modelle A, B und C unterscheiden sich durch die unterschiedlich gedrechselten Mittelteile. Zu jeder Miniatur gehört das vitratypische Holzkistchen und eine kleine Informationsbroschüre

Maße der Vitra Miniaturen: 55 mm Ø, 65 mm hoch.

Maßstab der Vitra Miniaturen: 1:6

Eames-Stool-A-Vitra

Modell: Stool A
Artikelnummer: 20256401
Produktionszeitraum: 2008 bis heute
Ausführung: Nussbaumholz massiv

Eames-Stool-B-Vitra

Modell: Stool B
Artikelnummer: 20256402
Produktionszeitraum: 2008 bis heute
Ausführung: Nussbaumholz massiv

Eames-Stool-C-Vitra

Modell: Stool C
Artikelnummer: 20256403
Produktionszeitraum: 2008 bis heute
Ausführung: Nussbaumholz massiv

Charles und Ray Eames

Sonntag, 29. November 2015

Miniatur „Aluminium Chair“ Modell EA 108 und EA 105

Eames-Alu-Chair-004

Nach Schichtholz, Kunststoff und Draht war Aluminium das vierte Material, aus dem Charles und Ray Eames im Jahr 1958 die Stühle und Sessel der Aluminium Group entwarfen. Das Konstruktionsprinzip dieser Sitzmöbelserie basiert auf einer Rahmenkonstruktion aus Aluminium-Druckguss und einer eingespannten Sitz- und Rückenfläche aus hochfrequenzverschweißtem Stoff oder Leder.

Die Miniatur des EA 108 wird seit 2001 vom Vitra Design Museum hergestellt.

Maße der Miniatur: 95 x 98 mm, 138 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Die Seitenprofile, Spannbügel und Armlehnen der Miniatur sind genau wie der mit schwarzen Kunststoffgleitern ausgestattete 4-Sternfuß aus Gussaluminium hergestellt und verchromt. Die Sitz- und Rückenfläche mit verschweißter Quersteppung besteht aus schwarzem Leder und ist außen mit einem schwarzen Stoffgewebe kaschiert.

Eames-Alu-Chair-006

Eames-Alu-Chair-007

Und hier ist ein kleiner, aber bestimmt interessanter Nachtrag: Um auch eine Miniatur des EA 105, also des Aluminium Chairs ohne Armlehnen zu bekommen, kaufte ich im Mai 2016 eine weitere Miniatur und montierte die Armlehnen ab. Die Lochbohrungen der Armlehnenschrauben habe ich zugespachtelt und nach dem Austrocknen mit Chromlack retuschiert.

Die folgenden Abbildungen zeigen das gelungene Ergebnis.

Eames-Alu-Chair-009

Eames-Alu-Chair-008