Frank O. Gehry

Miniatur „Rolf’s Chair“

gehry_rolfschair-01

Von 1989 an entwarf Frank O. Gehry eine Stuhl-Kollektion aus geflochtenen Ahornbändern für Knoll International. In einer eigens von Knoll errichteten Werkstatt entwickelte Gehry Stühle und Tische aus langen Holzbändern, die so miteinander verflochten sind, daß sie sich selbst, ohne eine Rahmenkonstruktion, versteifen.

Den Rolf’s Chair entwarf Gehry 1990 als Hommage an Rolf Fehlbaum, für dessen Unternehmen er 1989 das Vitra Design Museum baute. Die Miniatur dieses Stuhls wurde vom Vitra Design Museum von 2002 bis 2010 hergestellt.

Maße der Miniatur: 87 x 98 mm, 179 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Die Miniatur ist aus ca. 8 mm breiten und 0,6 mm starken Ahornstreifen geflochten und an den überlappenden Stellen formgebogen. Die beiden Querstege im Rücken bestehen aus drei Lagen miteinander verleimten Ahornstreifen und geben der Rückenlehne die nötige Stabilität.

Zur Miniatur gehört wie zu allen Miniaturen der Miniatures Collection ein Holzkistchen und eine kleine Informationsbroschüre.

gehry_rolfschair-03

gehry_rolfschair-02

Kommentare sind geschlossen.