Josef Hoffmann

Miniatur „Quadratl Tisch“

Hoffmann_Quadratl-Tisch-01

Der Quadratl Tisch ist ein Entwurf Josef Hoffmanns aus den Jahren 1903/04. Die Miniatur in meiner Sammlung ist mit einer messingbeschlagenen Bodenplatte ausgestattet und stellt einige Fragen, da ein solcher Entwurf mit Bodenplatte in meiner Literatur nicht zu finden ist. Deshalb habe ich den Thonet- und Wiener Secession-Spezialisten Wolfgang Thillmann und Dr. Sebastian Hackenschmidt, Kurator Möbel und Holzarbeiten am MAK in Wien befragt.

Herr Thillmann fand in seiner Literatur einen solchen Tisch, jedoch auch ohne die Bodenplatte und schreibt folgendes dazu:

„Es handelt sich bei dem Tisch um ein Model, welches Hoffmann ähnlich für die Wohnung Herrmann Wittgenstein entworfen hat. Ich habe eine Abbildung in: „Josef Hoffmann, Ornament zwischen Hoffnung und Verbrechen“, Wien 1987, Seite 77, gefunden (siehe Scan). Die Miniatur wäre dann sozusagen im Stile Hoffmann, mit Elementen, welche er bei den Entwürfen um die Zeit 1904/5 verwendet hat.

In einer weiteren Publikation finden sich Abbildungen, die ähnliche Modelle zeigen, bei allen ist jedoch die Messingplatte nicht vorhanden. Daniele Baroni/Danile D‘Auria, „Josef Hoffmann und die Wiener Werkstätte“ DVA Stuttgart 1984, Seite 78, auch hier ein Scan. Der Tisch links außen (Zeichnung und Abbildung) kommt ihrem Modell sicher am nächsten, wobei die Messingplatte der einzig fehlende Teil ist. Vermutlich war dies aber kein großes Problem, dies auf Wunsch des Käufers zu ergänzen. Ob die Proportionen stimmen, lässt sich bei dem doch sehr kleinen Photo nicht genau sagen.“

Weiter schreibt Herr Thillmann:

„Zweifellos handelt es sich um eine sehr schöne Miniatur und dass man nun nicht den 100% großen Bruder der kleinen Miniatur kennt, dürfte nichts daran ändern, dass es eine außergewöhnliche Arbeit ist.“

Herr Dr. Hackenschmidt gab mir die nachstehende Information:

„Hinsichtlich Ihres sogenannten Quadratl Tischs bin ich allerdings etwas unsicher – in dieser Form bzw. Ausführung ist mir ein solches Tischchen nicht bekannt: Könnte es sein, dass der Hersteller, seine Miniatur durch die Messingplatte aufwerten wollte?“

Ich danke Herrn Thillmann und Herrn Dr. Hackenschmidt für ihre Recherchen und Informationen, die dazu beigetragen haben, etwas Klarheit in das „Geheimnis“ der Bodenplatte zu bringen.

Die Miniatur des Quadratl Tisches wurde von der Galerie Ambiente in Wien hergestellt.

Maße der Miniatur: 100 x 100mm, 130 mm hoch.
Maßstab der Miniatur: 1:6

Die vier Tischbeine der Miniatur sind aus massivem Eichholz angefertigt und tragen die quadratische Tischplatte aus 4 mm starkem Sperrholz. Die Bodenplatte ist mit gehämmertem Messing belegt und allseitig abgeschrägt. Vier dekorative Sperrholzplatten, mit je 16 ausgeschnittenen Quadraten, verbinden die Tischbeine im oberen Bereich.

Alle Holzoberflächen der Miniatur sind schwarz gebeizt und seidenmatt lackiert.

Hoffmann_Quadratl-Tisch-02

Kommentare sind geschlossen.