LCM

Miniatur „LCM“ von Charles und Ray Eames

Eames-LCM-Reparatur-01  Eames-LCM-Reparatur-02

Diese Miniatur konnte ich „antiquarisch“ für meine Sammlung erwerben. Der Verkäufer hatte mir vor dem Kauf mitgeteilt, daß es an den Schrauben etwas Rost gibt und die Formholzteile von Sitz und Rücken stark verzogen sind. Durch die obigen Abbildungen hat er mir den sehr schlechten Zustand der Miniatur belegt.

Da mir diese rote Miniatur bisher nicht bekannt war und sie in dieser Ausführung auch nicht vom Vitra Design Museums angeboten wurde, habe ich trotz der erheblichen Mängel gekauft.

Um die Miniatur nun wieder in einen ansehnlichen Zustand zu versetzten, habe ich sie zuerst komplett zerlegt. Das Gestell und die Schrauben waren kein Problem. Mit einem Chromputzmittel und einem zaghaften Biegen war es sehr schnell wieder in einem ausgezeichneten Zustand.

Eames-LCM-Reparatur-04

Die stark verzogenen Holzteile habe ich auf ein kleines Holzbrettchen gespannt und durch Unterlagen aus Styropor in die ursprüngliche Form gebracht. Vorbild waren Sitz und Rücken meiner schwarzen Miniatur.

Mehrmals und über einen Zeitraum von mehreren Tage habe ich das Holz mit einem Fön stark aufgeheizt um es so dauerhaft wieder in Form zu bringen. Das Ergebnis ist zwar nicht hundertprozentig, aber ich bin sehr zufrieden und freue mich, wieder eine schöne und seltene Miniatur meiner Sammlung hinzufügen zu können.

Eames-LCM-Reparatur-03

Das Bild unten zeigt die Miniatur nach der Bearbeitung und ich hoffe, daß die Holzteile in ihrer jetzigen Form stabil bleibt.

Eames-LCM-Reparatur-07

Kommentare sind geschlossen.