Ludwig Mies van der Rohe

Miniatur „Weißenhof-Stuhl MR 10 und -Sessel MR 20″

Mies-v-d-Rohe-MR10-00

Ludwig Mies van der Rohe entwarf im Jahr 1927 den ersten hinterbeinlosen und federnden Stuhl aus Stahlrohr. Der Stuhl wurde im gleichen Jahr auf der Werkbundausstellung Die Wohnung in der Weißenhofsiedlung in Stuttgart vorgestellt.

Die Lederbespannung der ersten Modelle wurde wie im Holzmöbelbau an das Metallgestell angeschraubt. Da sich diese Art der Befestigung als untauglich erwies, wurde sie durch eine Art Korsettschnürung ersetzt.

Weitere Polstervarianten waren ein Textilgewebe aus Eisengarn und das von Lilly Reich entworfene Rohrgeflecht. Besonderes Merkmal ist die Querwicklung als Abschluß zum Metallgestell, so wie sie auch heute noch von Tecta ausgeführt wird.

Miniatur MR10, Leder braun. > Mehr
Miniatur MR20, Leder braun. > Mehr
Miniatur MR20, Geflecht dunkelblau. > Mehr
Miniatur MR20, Geflecht natur. > Mehr
Miniatur MR10, Geflecht natur, Tecta. > Mehr

Kommentare sind geschlossen.