Peter Keler

Miniatur „Bauhaus Wiege“

Peter Keler entwarf die Wiege im Jahr 1922 während seiner Ausbildung am Bauhaus in Weimar. Die Bauhaus Wiege war Teile einer Schlaf-zimmereinrichtung, die er für das Musterhaus „Am Horn“ entwarf. Die geometrischen Grundformen Kreis, Quadrat und Dreieck, lackiert in den Primärfarben Blau, Gelb und Rot bestimmen Form und Farbe der Bauhaus Wiege.

Die roten Seiten sind unterbrochen durch einen mit einem Geflecht versehenen rechteckige Ausschnitt, der durch den Einbau von zwei vertikalen Streben in drei Quadrate aufgeteilt ist. Das umlaufende blaue Rad bringt die Wiege zum Schwingen und das schwere aus Buchen- oder Eichenholz eingebaute Rundholz sorgt für die gewünschte Sicherheit.

Die Bauhaus Wiege im Maßstab 1:1 wird heute als lizenzierte Bauhaus-Reedition von Tecta in Lauenförde hergestellt. Die von mir gezeigte Miniatur produziert die Schweizer Spielwarenfirma Naef Spiele AG.

Maße der Miniatur: 130 x 140 mm, 130 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:7

Die Miniaturausgabe von Naef Spiele entspricht in Farbe, Form und Proportionen dem Originalmodell und ist zu einem großen Teil in handwerklicher Herstellung gefertigt worden. Zur Miniatur gehört ein sehr aufwendig gefertigter und bedruckter Faltkarton

 

 

Während eines Besuchs des Tecta Kragstuhlmuseums hatte ich Gelegenheit einige der fertiggestellten Bauhaus Wiegen im Maßstab 1:1  in den Tecta  Produktionsräumen zu fotografieren. Ich möchte dieses Bild natürlich den Freunden meines Blogs nicht vorenthalten!!

Kommentare sind geschlossen.