Gerald Summers

Miniatur „BPAC, Bent Plywood Armchair“

Den aus einem durchgängigen Stück Sperrholz gebogenen Bent Plywood Armchair entwarf Gerald Summers im Jahr 1934. In mehreren Lagen hochfestem Flugzeugsperrholz trennte Summers mit nur wenigen Schnitten die Armlehnen und die hinteren Beine von der Sitz- und Rückenfläche und bog und verleimte die so entstandenen Flächen in einer Form in unterschiedliche Richtungen. Bis zur kriegsbedingten Schließung seines Unternehmens ‚Makers of Simple Furniture‘ im Jahr 1940 produzierte Summers nur etwa 120 Stück dieses Sessels.

Als ich unserem Sammlerfreund und Miniaturenbauer Halil Hinz über die Ausstellung „Schichten – Möbeldesign vom Klassizismus bis zur Moderne“ in Neuwied berichtete , erzählte er mir von einer Summers-Miniatur, die er einige Wochen zuvor als Prototyp (Bild oben) bereits angefertigt hatte. Zur Eröffnung der Ausstellung brachte er diese Miniatur und auch die Miniatur von Marcel Breuers Long-Chair mit (darüber berichte ich später) und stellte sie dem Direktor des Museums, Bernd Willscheid und dem Kurator der Ausstellung, Wolfgang Thillmann vor. Beide Miniaturen aus Schicht- und Sperrholz fanden große Anerkennung und wurden nachträglich in die Ausstellung aufgenommen und in einer Einzelvitrine ausgestellt.

Inzwischen hat Halil Hinz weitere Miniaturen von Summers bemerkenswertem Sessel angefertigt, deren Birkenholzoberfläche er teilweise beizt oder nur klar lackiert.

Maße der Miniatur: 104 x 144 mm, 112 mm hoch.

Maßstab der Miniatur: 1:6

Die folgenden Bilder zeigen einige Miniaturen aus der Miniaturenwerkstatt von Halil Hinz und auf dem oberen Bild links unten die mehrteilige Form, in der die Birkenfurniere für den Bent Plywood Armchair verleimt und verformt werden. Bis zur endgültigen Fertigstellung sind noch einige Arbeitsschritte wie z.B. die Höhenkürzung, aufwendige Schleifarbeiten und die Lackbeschichtung erforderlich.

Wenn Freunde meines Blogs Fragen zu den Miniaturen haben, schreiben Sie einfach an Halil Hinz. (joi738@aol.com) Gerne gibt er die gewünschten Informationen.


Fotos (2): Halil Hinz

Kommentare sind geschlossen.