Archiv für die Kategorie ‘Thonet’

Thonet

Sonntag, 29. Juli 2012

Miniatur No. 511

Der Stuhl No. 511 ist ein Thonet Werksentwurf aus dem Jahr 1904. Die Miniatur dieses Stuhles im Maßstab 1:6 wurde vom Vitra Design Museum in einer Auflage von 10 Exemplaren produziert.  Je eine dieser Miniaturen befindet sich in den vier Sätzen der Miniaturenausstellung

„Designmaßstäbe  – 100 klassische Sitzmöbel“.

Seit Juni 1997 werden die vier Ausstellungssätze des Vitra Design Museums weltweit parallel gezeigt. Im Katalog zur Ausstellung ist die Miniatur unter der Position 11 aufgeführt.

Maße: 70 x 83 mm, 165 mm  hoch.

Die komplett aus Buchenholz und im Bugholzverfahren hergestellte Miniatur ist braun gebeizt und seidenmatt lackiert. Der leicht gepolsterte Sitz ist mit grünem Veloursstoff bezogen und mit kleinen Polsternägeln aus Messing an der Sitzplatte befestigt.

 

Thonet

Sonntag, 08. Juli 2012

Miniatur „Schreibtischfauteuil No. 81“

Die Gebrüder Thonet bringen 1905 unter der Modellbezeichnung „Schreibtischfauteuil No. 81“  einen Sessel mit drei Beinen heraus.  Die Reproduktion dieses Sessels im Jahr 1983 wurde umbenannt in „Armlehnsessel No. 225“. Die Miniatur  im Maßstab 1:5 wurde  von Gebrüder Thonet in Frankenberg hergestellt.

Maße: 124 x 106 mm, 157 mm hoch.

Wie die großen Vorbilder wurde die Miniatur im traditionellen Bugholzverfahren in Buche hergestellt, braun gebeizt und matt lackiert. Geliefert wurde die Miniatur in einem weißen Faltkarton mit Stempelaufdruck.

 

Thonet

Mittwoch, 09. Mai 2012

Miniatur No. 209

 

Der Thonet Sessel No. 209 entstand im Jahr 1900. Die Miniatur des Sessels im Maßstab 1:5 wurde von Thonet in Frankenberg/Eder angeboten.

Maße: 114 x 104 mm, 154 mm hoch.

Das komplette Gestell der Miniatur ist aus gebogenem Buchenholz hergestellt, schwarz gebeizt und seidenmatt lackiert. Die Sitzfläche ist mit Rohrgeflecht bespannt.

Thonet

Dienstag, 03. Januar 2012

Miniaturen Thonet No.14

Der Stuhl No.14 ist ein Thonet Entwurf von 1859/60. Die Miniatur mit Holzsitz wurde vom Vitra Design Museum in den Jahren 1994 bis 1998 hergestellt. Seit 1999 wird der „Vierzehner“  mit geflochtenem Sitz hergestellt.

Maße: 70 x 86 mm, 153 mm hoch.

Das Stuhlgestell ist aus gebogenem Buchenholz, braun gebeizt und lackiert. Sitz aus leicht verformtem Sperrholz und bei der späteren Produktion aus geflochtenem Binsengras.